Netzwerktreffen 2019

Netzwerktreffen zum ALTTAG2019

Bei den kostenlosen und frei zugänglichen Netzwerktreffen präsentieren unsere Session-Leiter*innen an fünf Terminen ihre Themen und alle Gäste sind eingeladen, eigene Themen vor Ort einzubringen. Auf diesem Weg gibt es nicht nur Interessantes und Neues zu erfahren und zu diskutieren, sondern die Teilnehmer*innen können im kleineren Format Barcamp-Luft schnuppern. Das garantiert inhaltlich offene und spannende Gespräche!

Auf Facebook präsentieren wir Eindrücke und Ergebnisse der Netzwerktreffen.
Ein „Gefällt mir“ für unsere Facebook-Seite – und du bleibst informiert!

 

Netzwerktreffen – Termine

 

Netzwerktreffen 01 @ 21. Februar 2019

Beginn: 18 Uhr
Ort: Pensionistenklub der Stadt Wien, 6., Gumpendorfer Straße 117

Session mit Friedrich Roiser: „Betreuung schafft Umfeld.“ Pflegeorganisationen und das gesellschaftliche Umfeld durch aktivierte Bürgerbeteiligung zusammenbringen.
Ein kurzes Video zu diesem Session-Thema gibt es hier.

  

Session-Teilnehmer*innen – unter anderen… :

Birgit Meinhard-Schiebel
Vera Gallistl

Birgit Meinhard-Schiebel, Präsidentin Interessensgemeinschaft pflegender Angehöriger.
Vera Gallistl, Universitätsassistentin am Institut für Soziologie an der Uni Wien, beschäftigt sich mit dem Älterwerden in der Kunst und Kreativität im Alter sowie mit digitalen Technologien & Älterwerden.

 

Session-Ablauf:

Bei unseren Netzwerkabenden wollen wir mit Interessierten und Insidern über aktuelle Themen rund um das Thema „Alt sein und gut leben“ diskutieren. Der Diskussion vorangestellt wird ein Input zu einem Projekt, das bereits existiert oder realisiert werden soll – an diesem Abend von Friedrich Roiser.

Im Anschluss möchten wir dann das Gehörte mit der aktuellen Pflegereform verbinden und darüber diskutieren:
Was bedeutet die aktuelle gesellschaftliche (demografische) Entwicklung für uns? Was bedeutet es, wenn die Regierung verstärkt auf die Arbeit der pflegenden Angehörigen setzt? Sind die angekündigten Entlastungsmaßnahmen zielführend und ausreichend?

 

Netzwerktreffen 02 @ 4. April 2019

Beginn: 18 Uhr
Ort: Pensionistenklub der Stadt Wien, 12., Meidlinger Hauptstraße 4

 Session mit Leopold Stieger: „Freitätigkeit pimpt (Un-)Ruhestand“. Die geschenkte Lebensphase nach dem Beruf und vor dem Ruhestand durch freudvolles Tun mit Sinn füllen.
Ein kurzes Video zu diesem Session-Thema gibt es hier.

 

 

Netzwerktreffen 03 @ 16. Mai 2019

Beginn: 18 Uhr
Ort: wird noch bekannt gegeben

Session mit Sieglinde Rameder: „Interaktionen verbinden Generationen“. Begegnungen initiieren und ein Miteinander fördern. Strukturen für generationsübergreifendes Wohnen schaffen.

Netzwerktreffen 04 @ 4. Juli 2019

Beginn: 18 Uhr
Ort: wird noch bekannt gegeben

Session mit Heimo Oesterreicher: „Technologie leistet Hilfe.“ Wie kann Technologie Pflege und Betreuung unterstützen, Selbstbestimmung erhalten und Autonomie stärken?

 

Netzwerktreffen 05 @ 22. August 2019

Beginn: 18 Uhr
Ort: Veranstaltungsraum der MA 17 (Magistratsabteilung für Integration und Diversität), 1200 Wien, Dresdner Straße 91

Session mit Adelheid Schmeissl: „Generationen lernen voneinander.“ Generationsübergreifende Begegnungsräume öffnen.

 


Bring deine Themenvorschläge für die Netzwerktreffen ein!

Gerne nehmen wir – per Mail an office@alt-sein-und-gut-leben-2050.at – Themenvorschläge für Sessions entgegen – wie zum Beispiel folgende, die im Vorfeld des ALTTAGs von Barcamp-Interessenten bei uns eingelangt sind:
 »Intergenerative Kompetenz«
Session-Thema von Alexandra Kremer mit möglichem Impulsvortrag zum gleichnamigen Fortbildungslehrgang und Projektbereich über „Generationen bewegen“, einer Kooperation von WIG und Verein AKMÖ Wien.
 »Ruhestand selbst gestalten«
Session-Thema von Madlena Komitova mit Best Practice Beispiel „Etablierung von Klubrät*innen“ (= Klubbesucher*innen) in den Wiener Pensionistenklubs.
 »Bedingungsloses Grundeinkommen«
Session-Thema von Helmo Pape mit Gedankenaustausch zum Arbeitsbegriff, zur Veränderung der Arbeitswelt und über die Bedingungen für ein gutes Zusammenleben.

Über weitere Themenvorschläge informieren wir auch regelmäßig via Facebook!
Sei dabei!
Bring dich ein!
Das ist deine KOMM VOR! ZONE