Netzwerktreffen 2019

Netzwerktreffen zum ALTTAG2019

Bei den kostenlosen und frei zugänglichen Netzwerktreffen präsentieren unsere Session-Leiter*innen an fünf Terminen ihre Themen und alle Gäste sind eingeladen, eigene Themen vor Ort einzubringen. Auf diesem Weg gibt es nicht nur Interessantes und Neues zu erfahren und zu diskutieren, sondern die Teilnehmer*innen können im kleineren Format Barcamp-Luft schnuppern. Das garantiert inhaltlich offene und spannende Gespräche!

Auf Facebook präsentieren wir Eindrücke und Ergebnisse der Netzwerktreffen.
Ein „Gefällt mir“ für unsere Facebook-Seite – und du bleibst informiert!

 

Bei unseren Netzwerkabenden wollen wir mit Interessierten und Insidern über aktuelle Themen rund um das Thema „Alt sein und gut leben“ diskutieren. Der Diskussion vorangestellt wird ein Input zu einem Projekt, das bereits existiert oder realisiert werden soll.

 

Netzwerktreffen 01 am 21. Februar 2019 – Nachbericht
Themen: Pflege-Situation, Initiativen der Zusammenarbeit mit Pflegeheimen, ehrenamtliche Tätigkeiten, Bewusstseinsbildung und Imagearbeit.

Netzwerktreffen 02 am 4. April 2019 – Nachbericht
Thema: Freudvoll aktiv nach der Pensionierung

 

Netzwerktreffen 03 am 16. Mai 2019

Beginn: 18 Uhr
Ort: Lebenswelt Heim – Bundesverband der Alten- und Pflegeheime Österreichs, Franz-Josefs-Kai 5/Top 11, 1010 Wien

Thema: » Interaktionen verbinden Generationen – Begegnungen fördern hilft «

Zahlreiche Generationenprojekte und engagierte Menschen bemühen sich um eine möglichst umfassende Vernetzung der Generationen. Sieglinde Rameder ist eine von jenen und wird beim Netzwerktreffen 03 zur Einstimmung ihre Beweggründe und Überlegungen zum Thema darlegen.

Als Teilnehmerin wird u.a. Viktoria Parisot, MA von der Uni Wien anwesend sein. Die Soziologin mit Spezialisierung in den Forschungsbereichen Alter(n) und Familiensoziologie arbeitet derzeit an Projekten zu kultureller Bildung im Alter.

 

Das Thema der „Begegnungen zwischen den Generationen“ ist nicht neu und es bleibt auch ein Handlungsfeld der Zukunft. Interaktionen zwischen den Generationen und das Verständnis füreinander sind grundlegende Elemente für ein gutes Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Und die Bilder, die wir vom Alter und Altern im Kopf haben, beeinflussen unsere Auseinandersetzungen mit der Thematik. Sie sind ausschlaggebend für ein respektvolles Miteinander.

Themen-Vorschau:

  • Begegnung zwischen den Generationen – Was ermöglicht / was verhindert sie?
  • Wo finden Interaktionen zwischen den Generationen statt? Wo gibt es Begegnungsräume im privaten / öffentlichen Bereich?
  • Sind bestimmte Strukturen – politische / gesellschaftliche / individuelle – förderlich oder hinderlich, z.B. in Freizeit, Kultur, Bildung, Arbeit, Wirtschaft, generationsübergreifendes Wohnen etc.?
  • Wie gestalten wir die Interaktionen unter den Menschen – Stichwort „Soziales Altern“ – wie geben wir uns, wie gehen wir miteinander um? Verhaltensmuster & Rollenbilder beeinflussen Interaktionen.

 

Netzwerktreffen 04 am 4. Juli 2019

Beginn: 18 Uhr
Ort: Lebenswelt Heim – Bundesverband der Alten- und Pflegeheime Österreichs, Franz-Josefs-Kai 5/Top 11, 1010 Wien

Session „Technologie leistet Hilfe.“ Wie kann Technologie Pflege und Betreuung unterstützen, Selbstbestimmung erhalten und Autonomie stärken?
Referent angefragt

 

Netzwerktreffen 05 am 22. August 2019

Beginn: 18 Uhr
Ort: Veranstaltungsraum der MA 17 (Magistratsabteilung für Integration und Diversität), 1200 Wien, Dresdner Straße 91

Session mit Adelheid Schmeissl: „Generationen lernen voneinander.“ Generationsübergreifende Begegnungsräume öffnen.

 


Bring deine Themenvorschläge für die Netzwerktreffen ein!

Gerne nehmen wir – per Mail an office@alt-sein-und-gut-leben-2050.at – Themenvorschläge für Sessions entgegen – wie zum Beispiel folgende, die im Vorfeld des ALTTAGs von Barcamp-Interessenten bei uns eingelangt sind:
 »Intergenerative Kompetenz«
Session-Thema von Alexandra Kremer mit möglichem Impulsvortrag zum gleichnamigen Fortbildungslehrgang und Projektbereich über „Generationen bewegen“, einer Kooperation von WIG und Verein AKMÖ Wien.
 »Ruhestand selbst gestalten«
Session-Thema von Madlena Komitova mit Best Practice Beispiel „Etablierung von Klubrät*innen“ (= Klubbesucher*innen) in den Wiener Pensionistenklubs.
 »Bedingungsloses Grundeinkommen«
Session-Thema von Helmo Pape mit Gedankenaustausch zum Arbeitsbegriff, zur Veränderung der Arbeitswelt und über die Bedingungen für ein gutes Zusammenleben.

Über weitere Themenvorschläge informieren wir auch regelmäßig via Facebook!
Sei dabei!
Bring dich ein!
Das ist deine KOMM VOR! ZONE